Home


  ESAVS
  Home
  About us

  ESAVS new
  Master Program
  Certificate Program

  Study Programs
  Courses 2016
  Courses 2017
  Course Notes
  Distance Learning

  The Faculty
  ESAVS Board
  Course Masters

  Registration
  Registration Form
  Terms and Conditions

  Useful Links
  Speciality Organisations
  Presentations Online
  E-Learning

  Contact
  Address
 









Vetcontact




Anaesthesiology TFA Certificate-Program - Modul 2, June 10 - 13, Haan / Germany - held

The course will be given in German language.


Kursleiter: Prof. Dr. Bernd Driessen (DE), Dr. Sandra Allweiler (DE), Dr.Laura Starker (DE), Priv.-Doz. Dr. Eva Eberspächer (AT), Dr. Attilio Rocchi (AT)



Der Kurs ist mit 84 Fortbildungsstunden von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort-und Weiterbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte anerkannt.
Anerkannte Weiterbildung für TFA/TAH gemäß §5 Abs. 1 und 2 GTV.

Hinweis:
Eine 2-jährige Berufserfahrung nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist empfehlenswert.


ZUSAMMENFASSUNG

In den vergangenen Jahrzehnten wurden erhebliche Fortschritte auf dem Gebiet der kurativen Tiermedizin erzielt. Dies trifft gerade auch auf die anästhesiologische und analgetische Versorgung von Tieren zu. Parallel hat sich innerhalb der Öffentlichkeit eine erheblich gesteigerte Erwartungshaltung gegenüber einer für das Tier sicheren und schonenden Narkose und einer effektiven Schmerztherapie entwickelt, denen sich nicht nur Tierärzte, sondern insbesondere auch tiermedizinische Fachangestellte (TFAs) stellen müssen. Nur eine den komplexer gewordenen Anästhesieverfahren angemessene Weiterqualifizierung kann den Ansprüchen von Tierärzten und Tierbesitzern in der Zukunft gerecht werden und eine optimale anästhesiologische Versorgung von Tierpatienten sicherstellen.


Kursprogramm

Modul II

Mittwoch, 10 Juni 2015
09:00 – 11:00 Multiple Choice-Test (40 fallbezogene MC-Fragen), der sich auf Kursstunden 1-29 bezieht
11:00 – 12:00 Überwachung der Hämodynamik
  • Darstellung der Physiologie des Herz-Kreislaufsystems & grundlegender Techniken der hämodynamischen Funktionsüberwachung
    12:00 – 13:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Ursachen und Erkennen hämodynamischer Funktionsbeeinträchtigungen
    13:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Maßnahmen zur Behandlung relevanter hämodynamischer Funktionsbeeinträch-tigungen und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    15:00 – 16:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Erkennen von Herzrhythmusstörungen mittels kontinuierlicher EKG-Aufzeichnung
    16:00 – 17:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Übungen zum Erkennen von Herzrhythmusstörungen mittels kontinuierlicher EKG-Aufzeichnung
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 30-34 und Frage-Antwort-Stunde

    Donnerstag, 11 Juni 2015
    09:00 – 10:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Ursachen und Maßnahmen zur Behandlung häufig auftretender Herzrhythmusstörungen und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    10:00 – 11:00 Herz-Kreislauf-Funktionen während der Narkose
  • Notfallmanagement bei Herz-Kreislaufversagen während der Narkose (Atem- und Herz-Kreislauf-Wiederbelebung) und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    11:00 – 12:00 Unterstützende Maßnahmen während der Narkose: Blutvolumen- & Blutkomponenten-Status
  • Erkennen von und Maßnahmen zur Behandlung perioperativer Abweichungen im Blutvolumen- und -komponentenstatus: Flüssigkeitstherapie mit Vollelektrolytlösungen, Plasmaexpandern (Kolloide) und/oder Blutprodukten und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    12:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Unterstützende Maßnahmen während der Narkose: Säure-Basen-Haushalt
  • Erkennen von und Maßnahmen zur Therapie eines abnormen Säure-Basen-Haushaltes und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    15:00 – 16:00 Unterstützende Maßnahmen während der Narkose: Elektrolyt-Haushalt
  • Erkennen von und Maßnahmen zur Therapie eines abnormen Elektrolyt-Haushaltes und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    16:00 – 17:00 Überwachung der Vitalfunktionen
  • Darstellung der Physiologie des Atemsystems und seiner wichtigsten Funktionen und die daraus folgenden Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 36-41 und Frage-Antwort-Stunde

    Freitag, 12 Juni 2015
    09:00 – 10:00 Überwachung der Vitalfunktionen
  • Grundlegende Techniken der respiratorischen Funktionsüberwachung mit Fokus auf Kapnometrie/-graphie
    10:00 – 11:00 Überwachung der Vitalfunktionen
  • Grundlegende Techniken der respiratorischen Funktionsüberwachung mit Fokus auf die Blutgas-Analyse
    11:00 – 12:00 Atem-Funktionen während der Narkose
  • Ursachen und Auswirkungen von respiratorischen Funktionsbeeinträchtigungen
    12:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Atem-Funktionen während der Narkose
  • Techniken der mechanischen (künstlichen) Beatmung und Auswirkungen auf Organsysteme des Tieres
    15:00 – 16:00 Atem-Funktionen während der Narkose
  • Einteilung der verschiedenen Respiratoren, Formen der mechanischen Beatmung, und Respiratorfunktionseinstellungen (Frequenz, Atemhubvolumen, I:E-Verhältnis) zu Beginn einer künstlichen Beatmung
    16:00 – 17:00 Atem-Funktionen während der Narkose
    Übungen zur mechanischen Beatmung
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 43-48 und Frage-Antwort-Stunde

    Samstag, 13 Juni 2015
    09:00 – 10:00 Periphere Muskelrelaxantien (`Neuromuskuläre Blocker`)
  • Pharmakologie der peripheren Muskelrelaxantien (u.a. [Cis-]Atracurium, Mevacurium, Rocuronium); Aufgaben einer Fachkraft für Kleintieranästhesie bei Vorbereitung und Durchführung einer temporären peripheren Muskelparalyse
    10:00 – 11:00 Periphere Muskelrelaxantien (`Neuromuskuläre Blocker`)
  • Überwachung & Aufhebung einer temporären peripheren Muskelparalyse und und die daraus folgenden Aufgaben eines/r Fachassistenten/in für Kleintieranästhesie
    11:00 – 12:00 Aufwachphase
  • Unterstützen des Tieres beim Aufwachen aus einer Injektions- bzw. Inhalationsnarkose
    12:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Fallpräsentationen zwecks Illustration der klinischen Relevanz der bislang gelehrten Kursthemen
    15:00 – 16:00 Fallpräsentationen zwecks Illustration der klinischen Relevanz der bislang gelehrten Kursthemen
    16:00 – 17:00 Perioperative Analgesie
  • Grundlagen der Physiologie und Pathophysiologie perioperativer Schmerzen
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 50-55 und Frage-Antwort Stunde

    Kursprogramm : Anaesthesiology Modul II 2015 - subject to change


    COURSE LOCATION

    Hotel and Travel Information

    Weitere Hotels oder Hostels finden Sie auf:

    Bitte geben Sie als Reiseziel `Haan`, Land `Deutschland` und Ihre Reisedaten ein.

    Bitte geben Sie als Reiseziel `Haan`, Land `Deutschland` und Ihre Reisedaten ein.


    REGISTRIERUNG

    Teilnahmegebühr: 2.690,00 € (für alle 3 Module zusammen)

    Manuelle Registrierung




    We thank following companies for supporting this course:





  • 30.07.2016

    [ Home ] [ Contact ] [ Disclaimer ]

    Copyright ©2004-2013 ESAVS
    All rights reserved



    Admin
    Content Management System Heimpel™ Saarbrücken