Home


  ESAVS
  Home
  About us

  ESAVS new
  Master Program
  Certificate Program

  Study Programs
  Courses 2016
  Course Notes
  Distance Learning

  The Faculty
  ESAVS Board
  Course Masters

  Registration
  Registration Form
  Terms and Conditions

  Useful Links
  Speciality Organisations
  Presentations Online
  E-Learning

  Contact
  Address
 









Vetcontact




Anaesthesiology TFA Certificate-Program - Modul 1, Feb. 25 - 28, Haan / Germany - held

The course will be given in German language.


Kursleiter: Prof. Dr. Bernd Driessen (DE), Dr. Sandra Allweiler (DE), Dr.Laura Starker (DE), Priv.-Doz. Dr. Eva Eberspächer (AT), Dr. Attilio Rocchi, Dipl. ECVAA (AT)


Der Kurs ist mit 84 Fortbildungsstunden von der Arbeitsgemeinschaft zur Anerkennung von Fort-und Weiterbildungen für Tiermedizinische Fachangestellte anerkannt.
Anerkannte Weiterbildung für TFA/TAH gemäß §5 Abs. 1 und 2 GTV.

Hinweis:
Eine 2-jährige Berufserfahrung nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist empfehlenswert.


ZUSAMMENFASSUNG

In den vergangenen Jahrzehnten wurden erhebliche Fortschritte auf dem Gebiet der kurativen Tiermedizin erzielt. Dies trifft gerade auch auf die anästhesiologische und analgetische Versorgung von Tieren zu. Parallel hat sich innerhalb der Öffentlichkeit eine erheblich gesteigerte Erwartungshaltung gegenüber einer für das Tier sicheren und schonenden Narkose und einer effektiven Schmerztherapie entwickelt, denen sich nicht nur Tierärzte, sondern insbesondere auch tiermedizinische Fachangestellte (TFAs) stellen müssen. Nur eine den komplexer gewordenen Anästhesieverfahren angemessene Weiterqualifizierung kann den Ansprüchen von Tierärzten und Tierbesitzern in der Zukunft gerecht werden und eine optimale anästhesiologische Versorgung von Tierpatienten sicherstellen.


Kursprogramm

Modul I

Mittwoch, 25 Februar 2015
09:00 – 10:00 Einführung
10:00 – 11:00 Pre-Anästhetische Phase
  • Pre- Anästhetische Untersuchung des Tieres mit Beurteilung des Gesundheitszustandes und des Narkoserisikos; Vorbereitung des Tieres
    11:00 – 12:00 Pre- Anästhetische Phase
  • Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (α2-Agonisten; Phenothiazine)
    12:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Pre- Anästhetische Phase
  • Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (Opioide - Teil 1)
    15:00 – 16:00 Pre- Anästhetische Phase
  • Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (Opioide - Teil 2)
    16:00 – 17:00 Pre- Anästhetische Phase
  • Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (Benzodiazepine; Anticholinergika)
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 1-6 und Frage-Antwort-Stunde

    Donnerstag, 26 Februar 2015
    09:00 – 10:00 Pre- Anästhetische Phase
  • Ziele der Prämedikation und Kriterien für die Auswahl verschiedener Prämedikationsprotokolle anhand von Fallbeispielen
    10:00 – 11:00 Intravenöse Anästhetika
  • Pharmakologie der Intravenösen Anästhetika (Thiopental, Propofol, Alfxalon, Etomidat)
    11:00 – 12:00 Intravenöse Anästhetika
  • Pharmakologie der Intravenösen Anästhetika (Ketamin, Tiletamin-Zolazepam; Opioide)
    12:00 – 14:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    14:00 – 15:00 Intravenöse Anästhetika
  • Darstellung der pharmakokinetischen Aspekte bezüglich Verabreichung, Verteilung & Eliminierung der in der Anästhesie eingesetzten intravenösen Arzneistoffe
    15:00 – 16:00 Narkoseeinleitung mit intravenösen Anästhetika Biomarker – troponins
  • Darstellung häufig eingesetzter Einleitungsprotokolle für Kleintiere & Kriterien für ihre Auswahl
    16:00 – 17:00 Aufrechterhaltung der Narkose mit intravenösen Anästhetika
  • Darstellung der total (TIVA) & partiell intravenösen Anästhesie- (PIVA) Methoden
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 8-13 und Frage-Antwort-Stunde

    Freitag, 27 Februar 2015
    09:00 – 10:00 Inhalationsanästhetika
  • Pharmakologie der Inhalationsanästhetika (Isofluran, Sevofluran, Desfluran; N2O)
    10:00 – 11:00 Inhalationsanästhetika
  • Pharmakologie der Inhalationsanästhetika (Isofluran, Sevofluran, Desfluran; N2O)
    11:00 – 12:00 Inhalationsanästhetika
  • Darstellung der Aufnahme, Verteilung & Eliminierung von Inhalationsanästhetika anhand Computersimulationen
    12:00 – 13:00 Inhalationsanästhetika
  • Darstellung der Vor- und Nachteile der Inhalationsnarkose mit hoher & niedriger Frischgaszufuhr (`High vs. Low Flow`-Narkose) anhand von Computersimulationen
    13:00 – 15:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    15:00 – 16:00 Fallpräsentationen zwecks Illustration der klinischen Relevanz der bislang gelehrten Kursthemen
    16:00 – 17:00 Fallpräsentationen zwecks Illustration der klinischen Relevanz der bislang gelehrten Kursthemen
    17:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 15-20 und Frage-Antwort-Stunde

    Samstag, 28 Februar 2015
    08:00 – 09:00 Allgemeinnarkose: Geräteausstattung für und Techniken der Inhalationsnarkose
  • Aufbau des Narkosegeräts, der zur Narkose eingesetzten Atemsysteme, Verdampfer & dazugehörenden Geräte/Materialien - Teil 1
    90:00 – 10:00 Allgemeinnarkose: Geräteausstattung für und Techniken der Inhalationsnarkose
  • Aufbau des Narkosegerätes, der zur Narkose eingesetzten Atemsysteme, Verdampfer & dazugehörenden Geräte/Materialien - Teil 2
    10:00 – 11:00 Allgemeinnarkose: Geräteausstattung für und Techniken der Inhalationsnarkose
  • Erläuterung der Methoden zur endotrachealen Intubation & dazugehörender Geräte/Materialien
    11:00 – 12:00 Narkoseüberwachung
  • Darstellung der Charakteristika einer Allgemeinnarkose, Kriterien zur Beurteilung der Narkosetiefe, und Führen eines adäquaten Narkoseprotokolls
    12:00 – 13:00 Mittagspause und Selbststudienzeit
    13:00 – 14:00 Allgemeinnarkose: Geräteausstattung für und Techniken der Inhalationsnarkose
  • Übungen zum Bereitstellen und Testen der Funktionstüchtigkeit eines Narkosegerätes und verschiedener Atemkreislaufsysteme
    14:00 – 15:00 Narkoseüberwachung
  • Demonstration und Erläuterung der Funktionsweise von Monitoren zur Erfassung der Inhalationsanästhetika in den ein- und ausgeatmeten Atemgasen
    15:00 – 16:00 Narkoseüberwachung
  • Übungen zum Führen eines Narkoseprotokolls
    16:00 Kurze Zusammenfassung der Lerninhalte der Kursstunden 22-28 und Frage-Antwort-Stunde

    Kursprogramm : Anaesthesiology Modul I 2015 - subject to change


    COURSE LOCATION

    Hotel and Travel Information

    Weitere Hotels oder Hostels finden Sie auf:

    Bitte geben Sie als Reiseziel `Haan`, Land `Deutschland` und Ihre Reisedaten ein.

    Bitte geben Sie als Reiseziel `Haan`, Land `Deutschland` und Ihre Reisedaten ein.


    REGISTRIERUNG

    Teilnahmegebühr: 2.690,00 € (für alle 3 Module zusammen)

    Manuelle Registrierung




    We thank following companies for supporting this course:


  • 31.05.2016

    [ Home ] [ Contact ] [ Disclaimer ]

    Copyright ©2004-2013 ESAVS
    All rights reserved



    Admin
    Content Management System Heimpel™ Saarbrücken